Home

Vermögensverzeichnis falsche angaben

Falsche Angaben im Vermögensverzeichnis Wer zwar gemeinsam mit der Gerichtsvollzieherin ein Vermögensverzeichnis ausfüllt, sich dann aber nach Belehrung über die. Mal angenommen: A hat bei B (titulierte) Schulden. Aus dem eingeholten Vermögensverzeichnis geht hervor, dass A Inhaber eines Kontos sei (welches allerdings von mehreren Gläubigern gepfändet. Falsche Angaben ZPO § 807 Der Gläubiger kann die Nachbesserung einer eidesstattlichen Versicherung verlangen, wenn er glaubhaft macht, dass der Schuldner versehentlich unzutreffende Angaben zum Drittschuldner einer im Vermögensverzeichnis genannten Forderung gemacht hat Sind die Angaben des Schuldners im Vermögensverzeichnis äußerlich erkennbar unvollständig, ungenau oder widersprüchlich, so ist er zur Nachbesserung der Vermögensauskunft verpflichtet. Nur wenn Fragen über Vermögenspositionen schon zusammengefasst verneint sind, ist eine Nachbesserung entbehrlich Falsche oder unvollständige Angaben werden bei einer eidesstattlichen Versicherung nach § 156 StGB bestraft. Wird der Schuldner angezeigt und kann ihm nachgewiesen werden, dass er bei seiner eidesstattlichen Versicherung vergessen hat, Sach- und Geldvermögen oder Einkommensquellen anzugeben, stehen darauf bis zu drei Jahren Haft oder Geldstrafe

Ich bin echt überhaupt kein ZV-Genie Uns liegt das Vermögensverzeichnis der Schuldnerin vor. Nach Angaben unserer Mandantin (Gläubigerin) liegen von der. Macht er nun bei der Abgabe falsche oder unvollständige Angaben und versichert trotzdem deren Richtigkeit und Vollständigkeit, so ist das erste Tatbestandsmerkmal erfüllt. Doch gilt das auch, wenn sich der Schuldner weigert, das Vermögensverzeichnis zu unterschreiben Allein, dass er im Vermögensverzeichnis falsche Angaben gemacht hat, verpflichtet den Schuldner nach dem Wortlaut der Bestimmung nicht zur erneuten eidesstattlichen Versicherung. Nach ganz überwiegender Ansicht ist ein Schuldner jedoch in entsprechender.

Wer im Zuge eines Exekutions- oder Insolvenzverfahrens vor Gericht oder vor einem Vollstreckungsorgan ein falsches oder unvollständiges Vermögensverzeichnis abgibt. Wer vor einer zur Abnahme einer Versicherung an Eides Statt zuständigen Behörde eine solche Versicherung falsch abgibt oder unter Berufung auf eine solche Versicherung falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft

Auch nach neuem Recht ist strafbar, wenn der Schuldner in dem Verzeichnis falsche Angaben macht und die Richtigkeit des Vermögensverzeichnisses mit der Vermögensauskunft eidesstattlich versichert, siehe § 156 StGB Falsche Angaben beim Vermögensverzeichnis zu machen, ist strafbar. Einem Gläubiger, der falsche Angaben zum Vermögensverzeichnis macht , indem er z. B. bestimmte Besitztümer oder Einkünfte verschweigt, und an Eides Statt versichert, dass diese korrekt seien, kann demnach eine Strafanzeige drohen Falsche Angaben bei der Antragstellung der Insolvenz fallen jedoch unter den oben zitierten Versagungsgrund. Das gilt für das Verbraucherinsolvenzverfahren und das Regelinsolvenzverfahren, wobei eine viel strengere Prüfung bei der Regelinsolvenz vorgenommen wird. Selbst Jahre nach der Antragstellung kann der Gläubiger einen Antrag stellen. Das führt dazu, dass Schuldner trotz Jahren der. Der Schuldner wird schließlich auf die Strafbarkeit falscher Angaben hingewiesen und hat an Eides statt zu versichern, dass die von ihm verlangten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht wurden

Falsche Angaben im Vermögensverzeichnis Wer zwar gemeinsam mit der Gerichtsvollzieherin ein Vermögensverzeichnis ausfüllt, sich dann aber nach Belehrung über die Strafbarkeit einer eidesstattlichen Versicherung weigert, dieses Vermögensverzeichnis z. Werden diese falsche Angaben auch in einem Gerichtsverfahren verwendet (wobon bei der Scheidung auszugehen ist), liegt neben dem Tatbestand des § 156 StGB (so OLG Braunschweig NdsRpfl 50, 26 für die falsche Versicherung an Eides Statt) auch ein Prozessbetrug nach § 263 StGB vor Falsche Angaben im Vermögensverzeichnis Wer zwar gemeinsam mit der Gerichtsvollzieherin ein Vermögensverzeichnis ausfüllt, sich dann aber nach Belehrung über die Strafbarkeit einer eidesstattlichen Versicherung weigert, dieses Vermögensverzeichnis zu unterschreiben (und auch nicht in sonstiger Weise die Richtigkeit seiner Angaben

Meine Mutter hat im Nachlassverzeichnis beim Amtsgericht warscheinlich falsche Angaben beim Amtsgericht über den Wert eines Fluhrstückes gemacht Zusätzlich enthält das Vermögensverzeichnis eine eidesstattliche Versicherung, mit welcher der Schuldner bestätigt, dass er sämtliche Angaben korrekt und vollständig gemacht hat. Werden falsche Daten im Verzeichnis des Vermögens weitergegeben, macht sich der Betroffene strafbar Vorsätzlich falsche Angaben in der Vermögensauskunft können eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren nach sich ziehen. Fahrlässige Falschangabe wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe geahndet Vermögensverzeichnis Bitte kreuzen Sie an, welche Vermögenswerte Sie haben. Erkundigen Sie sich auch nach dem aktuellen Wert. Falsche Angaben zu Einkommen und Vermögen gefährden die Schuldenregulierung. Bitte füllen Sie das Verzeichnis sorgfältig a.

Der Gläubiger kann aber auch Nachbesserung einer e.V. verlangen, wenn er glaubhaft macht, dass der Schuldner versehentlich unzutreffende Angaben zum Drittschuldner einer im Vermögensverzeichnis genannten Forderung gemacht hat Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben im Vermögensverzeichnis wird versichert. Für falsche Angaben, Für falsche Angaben, die den rechtlichen Erfolg der Urkunden verhindern können bzw. einen Schaden verursachen, ist ein

Falsche Versicherung an Eides Statt § 156 StGB: Strafe? Strafverteidigung bei falschen Angaben (Gericht, Amt, Behörde) von Rechtsanwalt Dr. Böttner, Hamburg Strafverteidigung bei falschen Angaben (Gericht, Amt, Behörde) von Rechtsanwalt Dr. Böttner, Hambur

Falsche Angaben im Vermögensverzeichnis Rechtslup

  1. *erforderliche Angaben Spamschutz - Geben Sie bitte die ersten 4 Buchstaben des nachfolgenden Wortes ein: Baumkrone Bitte beachten Sie: Auf Ihre E-Mail erhalten Sie binnen weniger Minuten eine automatische Empfangsbestätigung
  2. Folge dieser Änderung in der Praxis wird sein, dass der Gerichtsvollzieher sehr schnell die Vermögensauskunft abnehmen kann und die hiermit verbundenen Folgen für den Schuldner unmittelbar eintreten (Schufa-Eintrag, Strafbewehrtheit bei falschen/unvollständigen Angaben)
  3. Eine falsche Angabe in der Vermögensauskunft bei einer eidesstattliche Versicherung ist nur strafbar, wenn der Gläubiger über Zugriffsmöglichkeiten getäuscht
  4. Falsch ist die Versicherung, wenn sie inhaltlich unrichtige Angaben enthält, die von der prozessualen Wahrheitspflicht umfasst sind und für den Ausgang des Verfahrens Bedeutung erlangen können. Die falsche eidesstattliche Versicherung gilt dann als abgegeben, wenn sie der zuständigen Stelle mit der Absicht, sie zu Beweiszwecken zu verwenden, zugänglich gemacht wird. Es kommt also nicht.

(3) 1Der Schuldner hat zu Protokoll an Eides statt zu versichern, dass er die Angaben nach den Absätzen 1 und 2 nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht habe. 2Die Vorschriften der §§ 478 bis 480, 483 gelten entsprechend Insoweit besteht neben der Verkürzung der Vollstreckungsabwehr die weitaus größere Gefahr kurzfristig und übereilt abgegebener Auskünfte, die fahrlässig falsche oder unvollständigen.

Vergleiche Ergebnisse. Finde Vermögensverwalter finden bei Consumersearch.d Falsche oder unvollständige Angaben bei einer eidesstattlichen Versicherung werden nach §§ 156, 161 StGB bestraft. Das heißt, nicht die Richtigkeit der Angaben wird vom Zivilgericht überprüft, sondern nur die Unrichtigkeit wird vom Strafgericht überprüft und bestraft Er nimmt die EV ab und erstellt ein Vermögensverzeichnis, in dem der Schuldner unrichtige Angaben macht bzw. kürzlich erhaltene Abfindungszahlungen vom Arbeitgeber, aufgelöste Bausp EV und falsches Vermögensverzeichnis Insolvenzrecht Forum 123recht.d Dasjenige Vermögensverzeichnis welches Sie wohnhaft bei (Adresse) dieser eidesstattlichen Versicherung erstellen müssen, muss wahrheitsgemäß und vollwertig sein

ᐅ Falsche Angaben im Vermögensverzeichnis - Zivilprozeß

eine Vollstreckung anhand der Angaben im Vermögensverzeichnis nicht geeignet ist, zur vollständigen Tilgung der Schulden zu führen oder die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners mangels Masse abgelehnt wurde Darüber hinaus macht sich der Schuldner u.U. eines Betruges zum Nachteil seines Gläubigers (§ 263 des Strafgesetzbuches) strafbar, wenn er im Zusammenhang mit der Aufnahme seines Vermögensverzeichnisses vorsätzlich falsche Angaben macht, die den Gläubiger von einer vermeintlich für aussichtslos gehaltenen Vollstreckung abhalten

Falsche Vermögensauskunft, was tun? - FoReNo

Falsche eidesstattliche Versicherungen sind daher oft sanktionslos geblieben. Ist eine Mindestforderung von 500,00 € erreicht, kann der Gläubiger nun - unabhängig von Verdachtsmomenten - beim Ist eine Mindestforderung von 500,00 € erreicht, kann der Gläubiger nun - unabhängig von Verdachtsmomenten - bei Denn wer dann noch falsche Angaben macht, macht sich strafbar. Das setzt allerdings voraus, dass der Verdacht besteht, das Verzeichnis sei nicht mit der erforderlichen Sorgfalt erstellt worden. Das setzt allerdings voraus, dass der Verdacht besteht, das Verzeichnis sei nicht mit der erforderlichen Sorgfalt erstellt worden Die Angaben unter Nr. 18 des Vermögensverzeichnisses seien zwar materiell unrichtig. Der Anspruch der Schuldnerin auf Rückzahlung der Mietkaution könne sich nicht gegen die K. GmbH richten, da sie nicht Eigentümer oder Vermieter der Wohnung sei. Es sei allerdings nicht ersichtlich, dass die Schuldnerin insoweit bewusst falsche Angaben gemacht habe. Häufig würden Mietkautionen beim. Die an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und.

Anspruch des Gläubigers auf Nachbesserung der Vermögensauskunft Recht

  1. Aus den Angaben des Schuldners erstellt der Gerichtsvollzieher nach Abs. 5 Satz 1 ZPO das Vermögensverzeichnis. Sodann hat der Schuldner zu Protokoll an Eides statt zu versichern , dass er die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht habe ( § 802f Abs. 5 Satz 2, § 802c Abs. 3 ZPO)
  2. Eidestaatliche versicherung falsche angaben hallo liebe forum mitglieder :-) ich brauche schnell hilfe..habe am mittwoch eine n zettel im briefkasten gehabt dass heute die gerichtsvollzieherin kommt wegen der ev..nun war sie eben da und es kamm die frage wegen konto
  3. vorstehenden Angaben versichere ich hiermit an Eides Statt. Mir ist bekannt, daß die falsche Versicherung an Eides Statt gegenüber einer zur Abnahme zuständigen Behörde, und dazu zählt das Insolvenzgericht, mi
  4. falsche oder unvollständige Angaben gemacht haben, kann Ihnen auf Antrag eines Gläubigers die Rest- schuldbefreiung versagt werden. Wer bewusst falsche oder unvollständige Angaben macht, um eine
  5. Zu den strafbaren Handlungen gegen die Rechtspflege gehören die falsche Beweisaussage vor Gericht, die falsche Beweisaussage vor einer Verwaltungsbehörde, die Herbeiführung einer unrichtigen Beweisaussage, das falsche Vermögensverzeichnis, die Fälschung eines Beweismittels, die Unterdrückung eines Beweismittels, die Verleumdung, die Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung, die.

Vollständigkeit Ihrer Angaben in diesem Vermögensverzeichnis mit Ihrer Unterschrift. Für falsche bzw. unvollständige Angaben, die den rechtlichen Erfolg der Urkunde verhindern können bzw. einen Schaden verursachen, ist eine Haftung des Notars ausges. Denn: Mit Ihrer Unterschrift versichern Sie, dass die Angaben, die Sie gemacht haben vollständig sind und der Wahrheit entsprechen. Machen Sie absichtlich oder fahrlässig falsche Angaben, können Sie dafür eine Geld- oder Haftstrafe bekommen Hallo, ich würde gerne wissen, was mit jemandem passiert, der falsche Angaben im Vermögensverzeichnis gemacht hat. Besonders, was Fahrzeuge und Konten angeht Die eidesstattliche Versicherung kommt vor allem im Steuer- und Insolvenzrecht zum Tragen. Bei einer falsche eidesstattliche Versicherung drohen Geld- und Freiheitsstrafe

Strafrecht und eidesstattliche Versicherung akademie

  1. Falsche Angaben über Schulden oder wertlose Gegenstände etwa sind strafrechtlich unbeachtlich. Eine freiwillig abgegebene (falsche) Versicherung ist bei der fehlenden Anforderung durch das Gericht unter Umständen straflos. Wird eine vorsätzlich falsch.
  2. seines Vermögensverzeichnisses vorsätzlich falsche Angaben macht, die den Gläubiger von einer vermeintlich für aussichtslos gehaltenen Vollstreckung abhalten. In derartigen Fällen ist der Betroffene darüber hinaus in der Regel unzuverlässig im Sin
  3. Sind Angaben im Vermögensverzeichnis falsch, droht ein Strafverfahren. Falsche eidesstattliche Versicherung im Nachlassverfahren Schließlich können auch falsche Angaben im Nachlass- und Erbscheinverfahren zu einem Strafverfahren führen
  4. falschen Angaben oder der Verweigerung hat der Gerichts- vollzieher die Vollstreckungsunterlagen mit seinem Pro- tokoll dem Vollstreckungsgericht zum Erlass des Haft

Wer falsche oder unvollständige Angaben macht, kann strafrechtlich wegen falscher eidesstattlicher Versicherung zur Rechenschaft gezogen werden. Der Gerichtsvollzieher hinterlegt das Vermögensverzeichnis beim Vollstreckungsgericht Das Vermögensverzeichnis beinhaltet alle Angaben über Vermögensgegenstände, Lohnzahlung, Kontoverbindung, Bausparguthaben, Lebensversicherungen uvm. Es erfolgt für eine Eidesstattliche Erklärung keine Eintragung in das polizeiliche Führungszeugnis Falsche oder unvollständige Angaben sind strafbar. Erscheint der Schuldner zur Abgabe des Vermögensverzeichnisses nicht beim Gerichtsvollzieher, erläßt das Gericht einen Haftbefehl, mit dem der Gerichts­vollzieher den Schuldner solange einsperren könnte, bis das Verzeichnis erstellt ist

falsche Angaben im Vermögensverzeichnis - FoReNo

  1. Der Schuldner hat wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seinen Vermögensverhältnissen zu machen, mit der Abgabe eines unrichtigen Vermögensverzeichnisses ist der Verstoß gegen § 290 Abs.1 Nr.5 InsO und damit der Versagungsgrund bereits verwirklicht
  2. Falsche Angaben im Insolvenzantrag können gefährlich werden. Das AG Fürth erklärt deshalb Antrag für unzulässig
  3. Falsche oder unvollständige Angaben können strafrechtlich verfolgt werden. Lassen Sie deshalb beim Ausfüllen Sorgfalt walten, da der Gerichtsvollzieher Ihre Angaben mit bereits erfassten Daten abgleichen kann (siehe weiter unten)
  4. Angaben - falsch oder vergessen Angaben, die nicht fahrlässig vergessen oder irrtümlich abgegeben wurden, können bis zu drei Jahren Haft bedeuten. Angegeben werden müssen jeglicher Sachwerte, Vermögenswerte und Einkommensquellen
  5. Auch wenn die falschen Angaben leichtfertig, also fahrlässig erfolgen, ist das als falsche Versicherung an Eides statt strafbar. Der Erbe kann er mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft werden (§ 161 Abs. 1 StGB)

Falsche Vermögensauskunft ist strafbar - Schuldnerberatung 201

Macht der Schuldner hier vorsätzlich oder auch nur fahrlässig falsche Angaben, macht er sich damit strafbar. Oftmals werden Schuldner unmittelbar nach einer fehlgeschlagenen Sachpfändung und der Erkenntnis des Gerichtsvollziehers, dass keine weiteren Pfändungsmöglichkeiten bestehen, zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung verpflichtet Vermögensverzeichnis ausgefüllt. Im Vermögensverzeichnis muss der Schuldner u.a. angeben, ob er Sparguthaben, Wertpapiere oder wertvolle Gegenstände besitzt. Er muss seinen Arbeitgeber oder andere Einkommensquellen angeben. Der Schuldner wird schließlich auf die Strafbarkeit falscher Angaben hingewiesen und hat an Eides Statt zu versichern, dass die von ihm verlangten Angaben nach bestem. Ein bemerkenswertes Urteil des OLG München, welches bereits verjährte Pflichtteilsansprüche über den Umweg eines Schadensersatzanspruches wegen falscher oder. Eine falsche Angabe in der Vermögensauskunft erfüllt den Straftatbestand einer falschen Aussage unter Eid. Vermögensauskunft hat Folgen Die Abgabe einer Vermögensauskunft (früher: Eidesstattliche Versicherung) über die Vermögensverhältnisse hat für den Schuldner schwerwiegende Folgen Nachbesserung der eidesstattlichen Versicherung eines Schuldners bzgl. in einem Vermögensverzeichnis gemachter Angaben; Glaubhaftmachung versehentlich unzutreffender Angaben zum Drittschuldner einer in einem Vermögensverzeichnis genannten Forderung eines Schuldner

Nachbesserung versehentlich falscher Angaben

  1. Der Autor Bernhard Schmeilzl, Rechtsanwalt (München) und Master of Laws (Leicester, England) spezialisiert sich seit 2001 auf internationale Erbfälle, insbesondere.
  2. Lediglich schriftliche falsche Angaben in den Verzeichnissen können zur Versagung der Restschuldbefreiung führen. Mündliche unzutreffende Aussagen oder schriftliche Angaben außerhalb der Verzeichnisse führen nicht zu einer Versagung der Restschuldbefreiung nach § 290 I Ziff. 6 InsO
  3. Keine falsche eidesstattliche Versicherung abgeben In der Praxis kommt es gelegentlich vor, dass Schuldner absichtlich falsche Angaben zu ihrer finanziellen Situation machen, um einzelne Vermögenswerte zurückzuhalten
  4. Hat ein Vollstreckungsschuldner in einer auf Betreiben der Vollstreckungsbehörde abgelegten Vermögensauskunft vorsätzlich unvollständige oder falsche Angaben gemacht (§ 156 StGB), darf nach § 30 Abs. 5 AO bei der Strafverfolgungsbehörde Strafanzeige erstattet werden
  5. Vergleiche Ergebnisse. Finde Vermögensverwaltung online bei Teom

§ 292a StGB Falsches Vermögensverzeichnis - jusline

1 E VV1 (Vermögensverzeichnis einer natürlichen Person nach § 47 EO) (V1.1) Vermögensverzeichnis nach § 47 EO . Gericht Aktenzahl Angaben zur Perso Die eidesstattliche Versicherung der Vollständigkeit und Richtigkeit der im Vermögensverzeichnis gemachten Angaben - bis 1970 Offenbarungseid genannt - ist zu einem Massenphänomen geworden Es ist daher im Rahmen der Sorgfaltspflicht auch immer die Aufgabe der Rechtsanwälte, ihren Mandanten diese Vorgaben mit der erforderlichen Ernsthaftigkeit zu vermitteln, damit der Zivilrichter die sich als falsch heraustellende Versicherung an Eides statt nicht direkt an die Staatsanwaltschaft weiter gibt Falsche Angaben über Schulden oder wertlose Gegenstände etwa sind im Rahmen des § 156 StGB unbeachtlich. Eine freiwillig abgegebene (falsche) Versicherung ist bei der fehlenden Anforderung durch das Gericht unter Umständen straflos. Wird eine vorsätz. Diese Eidesstattliche Versicherung der Vollständigkeit und Richtigkeit der im Vermögensverzeichnis gemachten Angaben ist nach der Gesetzessprache an die Stelle des früheren Offenbarungseids getreten. Umgangssprachlich wird dieser Begriff auch wei.

§ 156 StGB Falsche Versicherung an Eides Statt - dejure

Der Gerichtsvollzieher verlangt im Vermögensauskunft Formular auch als Vermögensverzeichnis Formular bekannt umfassende Angaben über Konten, Sach- und Geldwerte. Wir stellen Ihnen das Formular Wir stellen Ihnen das Formula Die Angaben erfolgen schriftlich im Vermögensverzeichnis. Es beinhaltet Angaben über alle Vermögensgegenstände, Lohnzahlung, Kontoverbindung, Bausparguthaben, Lebensversicherungen usw. Es beinhaltet Angaben über alle Vermögensgegenstände, Lohnzahlung, Kontoverbindung, Bausparguthaben, Lebensversicherungen usw dass vorsätzlich falsche Angaben strafbar sein können. _____ _____ Ort, Datum Unterschrift . 4 IN-Va 000 51 jp (Fragebogen Schuldner juristische Personen) 4 3. Vermögensübersicht 1. Grundstücke, Eigentumswohnungen, Rechte an Grundstücken nein ja, u.

Vermögensauskunft - Insolvenzanwalt Heckman

der Schuldner im vorzulegenden Vermögensverzeichnis falsche Angaben gemacht hat. Achtung : Die Schuldenbefreiung wirkt auch gegen solche Gläubiger, die sich nicht am Insolvenzverfahren beteiligt haben Insolvenz und Insolvenzstraftaten: Diese 8 Straftaten betreffen Schuldner während des Insolvenzverfahrens am meisten. Als Schuldner im Insolvenzverfahren sollten Sie. Die falsche Versicherung an Eides Statt wird von Studierenden oft wenig beachtet, ist aber ebenso relevant wie die falsche uneidliche Aussage oder der Meineid Der Erbe, der einem Pflichtteilsberechtigten wissentlich und vorsätzlich im Rahmen der zu erteilenden Auskunft Informationen vorenthält, muss also nach Abgabe einer entsprechend falschen eidesstattlichen Versicherung damit rechnen, dass er einen Strafverteidiger benötigt

Vermögensverzeichnis: alle Infos ☑ Schuldnerberatung

Viele übersetzte Beispielsätze mit Vermögensverzeichnis - Englisch-Deutsch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Englisch-Übersetzungen scheiden, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang die Angaben zur Glaubhaftmachung geeignet sind, sowie belehrt über die strafrechtlichen Folgen einer vorsätzlich oder fahrläs- sig falschen Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, insbesondere der S. Der Schuldner muss **an** **Eides** **statt** versichern, dass die gemachten Angaben richtig sind. ##### Vorsicht: **Macht man hier falsche Angaben, ist das strafbar!** Das Vermögensverzeichnis wird dann beim **zentralen** **Vollstreckungsgericht** (führt das **Schuldnerverzeichnis**) hinterlegt und der auftraggebende Gläubiger bekommt eine Abschrift. Wollen innerhalb der nächsten **2. Vermögensverzeichnis Seite 2 von 2 Müggelheimer Damm 264 12559 Berlin Telefon: 030 - 659 40 155 Telefax: 030 - 659 40 157 E-Mail: info@notardorn.d

Versagungsgründe im Rahmen der Insolvenz Anwalt-K

Machen Sie keine falschen Angaben! Kommt dies später heraus, droht Ihnen ein Strafverfahren wegen Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung. Im Vermögensverzeichnis muß der Schuldner u.a. angeben, ob er Sparguthaben, Wertpapiere oder wertvol. Wenn Sie sich überlegen, ob Sie falsche Angaben in Ihrer Vermögensaufkunft machen sollen, ist das zwar verständlich - aber gefährlich: die Abgabe einer falschen VA vor einer zuständigen Behörde (wie z.B. dem Amtsgericht) ist strafbar (§ 156 StGB) und wird mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe geahndet Strafbar macht man sich mit einer Lüge nur in gesetzlich klar definierten Fällen: neben falschen Angaben bei der echten eides­statt­lichen Versi­cherung zum Beispiel bei einem Meineid vor Gericht, bei einer Verleumdung oder bestimmten Betrugs­de­likten Fahrlässige oder falsche Angaben sind strafbar. Sollten Sie die Abgabe der Vermögensauskunft verweigern oder den benannten Termin versäumen, kann gegen Sie ein Haftbefehl erlassen werden. Sollten Sie nach Abgabe der Vermögensauskunft einen neuen Kredit aufnehmen, können Sie wegen Betrug angezeigt werden Der Schuldner wird auf die Strafbarkeit falscher Angaben hingewiesen und hat an Eides Statt zu versichern, dass die von ihm verlangten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht wurden

2 IO VV3 (Vermögensverzeichnis nach § 100a IO/§ 185 IO für natürliche Personen, die ein Unternehmen betreiben) II. Angaben zum Vermöge Die Strafbarkeit einer falschen eidesstattlichen Versicherung ist mir bekannt, namentlich die Strafandrohung gemäß § 156 StGB mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bei vorsätzlicher Begehung der Tat bzw Der Gerichtsvollzieher errichtet sodann aus den Angaben des Schuldners ein Vermögensverzeichnis als elektronisches Dokument, welches er dem Schuldner vorher vorzulesen oder zur Durchsicht am Bildschirm vorzulegen hat (§ 802f V ZPO) Macht der Erbe trotz eidesstattlicher Versicherung falsche Angaben, so macht er sich strafbar - ihm droht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Dies ist selbst dann der Fall, wenn der Erbe fahrlässigerweise falsche Angaben gemacht hat Darüber hinaus macht sich der Schuldner u.U. eines Betruges zum Nachteil seines Gläubigers (§ 263 des Strafgesetzbuches) strafbar, wenn er im Zusammenhang mit der Aufnahme seinesVermögensverzeichnisses vorsätzlich falsche Angaben macht, die den Gläubiger von einervermeintlich für aussichtslos gehaltenen Vollstreckung abhalten seines Vermögensverzeichnisses vorsätzlich falsche Angaben macht, die den Gläubiger von einer vermeintlich für aussichtslos gehaltenen Vollstreckung abhalten. In derartigen Fällen ist der Betroffene darüber hinaus in der Regel unzuverlässig im Sinn

Beliebt: